bleibt alles anders

ein fundstück aus dem jahr 1998, als briefe noch collagen waren, geschrieben auf elektrischen schreibmaschinen und din a3 …

Advertisements

tagebuch | 23.01.2012

heute nacht ist mir meine oma im traum erschienen, um mir zu erklären, wie man weichspüler richtig dosiert …

tagebuch | 05.11.2011

steh ich so auf dem treptower feld und dreh mir ’ne kippe, plötzlich – raschel, raschel, trapp, trapp – neben mir ein jungfuchs …

tagebuch | 13.03.2011

heute den ersten milchkaffee und das erste stück kuchen (möhrenkuchen!) seit zweieinhalb monaten zu mir genommen …

tagebuch | 04.10.2010

das ungeheuer friedliche gemüt beim verlassen des büros. das erste mal seit wochen, dass ich mich nicht gehetzt fühle …

Hundert Meter ein Groschen …

Das ist Herr M. … Herr M. ist Lektor … Wenn Herr M. Zeit hat, geht er gerne mal ins Kino oder trifft sich mit Freunden … Herr M. lektoriert Texte … Hundert Zeichen ein Groschen …

tagebuch | 12.06.2010

seit ich es mir zur regel gemacht habe, forenbeiträge und leserkommentare nur noch bis zum ersten rechtschreibfehler zu lesen …

inspiration

thanks to Johan Potma habe ich jetzt ein neues inspirationsmarterl für die wand über meinem schreibtisch.

98

Mänsch! / Meine Omma, die konnt Brote schmiern! / So dünn die Butter aufer Krume! / Sie war ein schlesisches Hausmädchen / Da hat man nicht viel …